Die Ereignisse im Oktober

Am vergangenen Samstag wurde die Anlage wieder winterfest gemacht.

Zum Ende der Freiluftsaison konnte bei den Herren noch der neue Clubmeister ermittelt werden. Das Finale wurde zwischen Matthias Pauli und Patrick Soder entschieden. Matthias startete stark und holte sich den ersten Satz klar. Nachdem Patrick richtig warm war, kam er immer besser ins Spiel, holte sich Satz 2 und konnte sich am Ende im Match Tie-Break als Sieger durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch! Unser Dank gilt auch allen anderen Teilnehmern der Clubmeisterschaften 2022. Gerade im Mixed bringt das Losverfahren jedes Jahr neue Paarungen und unterschiedlichste Spieler aus dem Verein zusammen auf den Platz, was immer wieder schön zu sehen ist.

Das Hallentraining ist nun bereits seit Oktober wieder im Gange. Im Kinderbereich freuten wir uns über einige Neueinsteiger, die den Sport erlernen möchten.

Auch die Mixed-Winterrunde ging wieder los. Mixed 2 startete dabei souverän mit einem Sieg gegen den SV Blankenloch. Andreas Fischer, Adrian Cristali, Lea Eller und Yasmin Schüller gaben dabei keinen Punkt ab.

Mixed 1 war am vergangenen Wochenende ebenfalls erfolgreich. Die starke Besetzung mit Denis Baz, Christian Wagner (vom DJK Bruchsal), Laura Zimmermann und Anna-Katharina Tirolf setzte sich mit einem 4:2 gegen die TSG TuS Neureut/FSSV Karlsruhe/TC Eggenstein 1 durch.  

Auch die Herren 40-TSG mit Rußheim gab sich keine Blöße: Daniel Tirolf, Nico Weschenfelder, Matthias Pauli, Andreas Tempelfeld sowie Alexander Kisela bezwangen den TC Neureut 6:0.

Bei der Familienwanderung am 23. Oktober ging es nach Zeutern. Am Schützenhaus startend wanderte die Gruppe mit 22 Teilnehmern ab 2 Jahren durch Wald, Wiesen, Feld und Hohlwege. Auf dem abwechslungsreichen Weg kamen wir an einer Sternwarte, dem Pfannwaldsee und Naturerlebnisstationen vorbei. An dem ungewohnt warmen Oktobertag meisterten schon die Kleinsten einige Kilometer auf eigenen Beinen. Das abschließende Essen in der Parkschänke in Forst hatten sich nach den 10 Kilometern jedenfalls alle verdient.

Was im September ansteht

Die Sommer-Mixedrunde kommt bald zum Ende. Die 1. Mixed-Mannschaft konnte sich mit knappem Vorsprung vor der zweitplatzierten TSG Neureut/Hochstetten/Liedolsheim 1 am letzten Spieltag den Gruppensieg sichern und spielt damit am 24.09. das Entscheidungsspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen den Ski-Club Ettlingen.   

Das 2. Mixed-Team liegt aktuell nach 4 von 5 Begegnungen auf dem 2. Rang in seiner Gruppe. Am 17.09. steht sein letztes Spiel gegen die führende TSG Neureut/Hochstetten/Liedolsheim 2 an. Das Spiel findet ab 13 Uhr beim TuS Neureut statt.

Kids Day, LK-Turnier und Familientag:

Der Badische Tennisverband entwickelte ein Konzept, um bereits im Jüngstenbereich Kinder an den Tennissport und Wettkampf heranzuführen. Dazu zählen Turnierformate  wie die „Kids Days“, bei denen sich Kinder unter 9 Jahren altersgemäß und ohne Druck mit Gleichaltrigen messen können. Der Spaß liegt dabei im Vordergrund. Gespielt wird auf abgesteckten kleineren Feldern und mit druckreduzierten Bällen, damit die Kleinen schnell Erfolge sehen. 

Am Freitagnachmittag (16.09.) sind wir Gastgeber für einen dieser Kids Days.

Am Tag darauf findet außerdem ein LK-Tagesturnier auf unserer Anlage statt. 

Mit dem internen Familientag endet am Sonntag dann unser ereignisreiches Wochenende. 

In Skiunterwäsche zur Eröffnung

Etwas irritiert waren wir schon, als wir morgens am 9. April aus dem Fenster schauten und Schnee sahen. (Man erinnere sich, dass wir im Januar und Februar wegen der Coronazahlen unsere Après-Ski-Party absagen mussten. Da war von Schnee nix zu sehen. Das sollte wohl ein (April-)Scherz sein!). Bis zum Nachmittag war er zum Glück wieder geschmolzen, aber kühl blieb es.

Dick eingepackt – manche tatsächlich mit Skiunterwäsche und warmen Mützen ausgestattet – ließen wir uns aber nicht die Stimmung am Eröffnungstag vermiesen. Auf den Tennisplätzen selbst ging es noch verhalten zu. Am wenigsten ließen sich die Kinder vom Wetter beeindrucken. Sie zogen Bälle und roter Sand (oder Beachplatz) magisch an. Unsere Trainer Denis und Daniel hatten kaum eine Verschnaufpause bei dem Andrang. Auch ein paar Anfängern zeigten sie die ersten Kniffe mit dem Tennisschläger.

Die Erwachsenen widmeten sich lieber ganz dem Geschehen „neben dem Platz“, was schließlich auch einen hohen Stellenwert bei uns hat.

Der wärmste Ort war den Flammkuchenbäckern sicher. In der Küche richtete Karin Wurstsalatteller und Belegte. Der Pavillon für das Kuchenbüffet wurde kräftig vom Wind gebeutelt, aber hielt stand. Und für unsere Filzkugel-Bar wurden kurzerhand noch Heizpilze aufgetrieben, sodass sie auch noch bis in die Nacht hinein gut frequentiert war.

Unser Dank gilt dem Organisationsteam und den zahlreichen Helfern, durch die wir den Start der neuen Freiluftsaison wirklich gebührend feiern konnten. Jetzt fehlen nur noch angenehmere Temperaturen, damit wir uns auch wieder sportlich ausleben können. In den Fingern kribbelt es schon manchem.

Platzeröffnung rückt näher

Unser Plan, im Januar eine Après Ski-Party zu veranstalten, ging leider pandemiebedingt nicht auf.

Ein Trostpflaster ist, dass die Eröffnung der Außenanlage nun zumindest nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. An unserem Eröffnungstag am 9. April sind auch neue Gesichter und Gäste herzlich willkommen. Bei guter Witterung können natürlich die Plätze nach Herzenslust eingeweiht werden. Oder man genießt einfach wieder die gesellige Runde mit anderen Clubmitgliedern, die man viel zu lange nicht mehr gesehen hat. Wir freuen uns!

Die jährliche Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, den 10. März im Nebenzimmer der Festhalle Graben statt. Die Jugend-Jahreshauptversammlung davor um 18 Uhr.

P.S. Auch Meister Adebar hat natürlich seinen Platz schon längst wieder bezogen und wartet auf das gewohnte Treiben auf der Clubanlage.