Gelungener Start ins Jubiläumsjahr mit „Tennis-Club meets Glühwein“

Am vergangenen Wochenende fand das erste Glühweinfest des Tennis-Clubs auf unserer Anlage statt. Winterliche Veranstaltungen sind bei uns Seltenheit. Umso mehr freuen wir uns nun über die zahlreichen positiven Rückmeldungen. Bei anfänglichem Sonnenschein und knapp 10 Grad Außentemperatur mussten wir nicht frieren. Trotz allem kam durch verschiedene Heißgetränke, Steaks und Bratwürste sowie selbstgemachte Suppe und Waffeln Winterstimmung auf.

Viele bunte Lichter und Partymusik lockten zahlreiche Gäste an – alle Stehtische waren belegt und die Tanzfläche wurde den ganzen Abend über in Anspruch genommen.

Unser Dank gilt dem Organisationsteam „Feschtausschuss Tennis“ rund um Thomas Odenwald, Martina Meyer und Michaela Bauer sowie allen anderen Helfer*innen und Unterstützer*innen an den einzelnen Ständen und im Hintergrund, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre.

Wir freuen uns auf weitere interne und externe Events in unserem Jubiläumsjahr und fiebern der Sommersaison schon entgegen.

Die Ereignisse im Oktober

Am vergangenen Samstag wurde die Anlage wieder winterfest gemacht.

Zum Ende der Freiluftsaison konnte bei den Herren noch der neue Clubmeister ermittelt werden. Das Finale wurde zwischen Matthias Pauli und Patrick Soder entschieden. Matthias startete stark und holte sich den ersten Satz klar. Nachdem Patrick richtig warm war, kam er immer besser ins Spiel, holte sich Satz 2 und konnte sich am Ende im Match Tie-Break als Sieger durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch! Unser Dank gilt auch allen anderen Teilnehmern der Clubmeisterschaften 2022. Gerade im Mixed bringt das Losverfahren jedes Jahr neue Paarungen und unterschiedlichste Spieler aus dem Verein zusammen auf den Platz, was immer wieder schön zu sehen ist.

Das Hallentraining ist nun bereits seit Oktober wieder im Gange. Im Kinderbereich freuten wir uns über einige Neueinsteiger, die den Sport erlernen möchten.

Auch die Mixed-Winterrunde ging wieder los. Mixed 2 startete dabei souverän mit einem Sieg gegen den SV Blankenloch. Andreas Fischer, Adrian Cristali, Lea Eller und Yasmin Schüller gaben dabei keinen Punkt ab.

Mixed 1 war am vergangenen Wochenende ebenfalls erfolgreich. Die starke Besetzung mit Denis Baz, Christian Wagner (vom DJK Bruchsal), Laura Zimmermann und Anna-Katharina Tirolf setzte sich mit einem 4:2 gegen die TSG TuS Neureut/FSSV Karlsruhe/TC Eggenstein 1 durch.  

Auch die Herren 40-TSG mit Rußheim gab sich keine Blöße: Daniel Tirolf, Nico Weschenfelder, Matthias Pauli, Andreas Tempelfeld sowie Alexander Kisela bezwangen den TC Neureut 6:0.

Bei der Familienwanderung am 23. Oktober ging es nach Zeutern. Am Schützenhaus startend wanderte die Gruppe mit 22 Teilnehmern ab 2 Jahren durch Wald, Wiesen, Feld und Hohlwege. Auf dem abwechslungsreichen Weg kamen wir an einer Sternwarte, dem Pfannwaldsee und Naturerlebnisstationen vorbei. An dem ungewohnt warmen Oktobertag meisterten schon die Kleinsten einige Kilometer auf eigenen Beinen. Das abschließende Essen in der Parkschänke in Forst hatten sich nach den 10 Kilometern jedenfalls alle verdient.

Full House, Sun & Fun(plugged)

Bei Sonnenschein, Full House und bester Stimmung konnten wir im Juli die Neuauflage des Ortsturniers durchführen. Es freute uns sehr, sowohl neue als auch alte Gesichter auf der Anlage zu sehen, die den Schwung noch raushaben;-)

Bei 24 gemeldeten Teams waren alle Plätze im Einsatz. Turnierleiter Patrick Soder behielt den Überblick und leitete durch das Geschehen. Freitags thronte der ansehnliche Wanderpokal noch auf seinem Tisch.

Je später der Abend, desto voller wurde unsere Anlage. Allein das Meer an dicht nebeneinander gedrängten Fahrrädern im Eingangsbereich sprach für sich. Nach dem sportlichen Programm war schließlich noch Livemusik durch die Band FunPlugged geboten, die nicht enttäuschte! Opfer der feuchtfröhlichen Partynacht wurde leider der nigelnagelneue Wanderpokal. Der wurde nämlich kurzerhand entwendet.

Am Samstag ging es ab 11 Uhr weiter mit den letzten Gruppenspielen und der anschließenden Endrunde. Nur ein Team verschlief den 2. Turniertag, wie ihr Teamname eigentlich auch schon ahnen ließ („Saufe, saufe, schlofe, schlofe“). Man setzte seine Prioritäten eben anders…

Am Ende hätten Georg und Max Schmidt als Team Banana Joe’s verdient den Pokal in den Himmel recken dürfen. Sie hatten es nicht verlernt. Über ihre attraktiven Sachpreise konnten sie sich aber dennoch freuen.

Es war uns eine Freude! Und wir hoffen, viele von euch auch beim nächsten Mal wieder bei uns zu sehen!

Weitere Platzierungen:

2. Bobbele & Friends (S. + D. Schlindwein, M. Friedrich)

3. Die üblichen Verdächtigen (P. + L.-E. Gierse, J. Koelle)

4. Jäger 2022 (J. + I. Seitz, J. Frey)

5. CVJM Graben-Neudorf (F. Kappler, M. Herrmann, Oleg) 

6. Lucky Loser (Garagic, Sekulic)

7. FC J (D. Meinzer, L. Anderle)

8. 40 Jahre Flippers (D. Reichacher, S. Erndwein, P. Hager)

9. Zum Promilleblick (D. Münch, F. Dürr)

10. Doppelfehler (M. Ernst, T. Frick)

11. FV Graben AH (H. Gerber, R. Topics)

12. Lampions (L. + M. Lampert)

13. FV Graben (J. Landkammer, Th. Frank)

14. Glashoch Ranger (J. Oberacker, J. Knäbel)

15. Team 57 (L. + S. Töppich)

16. Old Schmetterhand (Th. Oehlbach, Ch. Denzel)

17. Melder Duo (N. + S. Melder)

18. Crocokuhnle (T. Crocoll, J. Kuhnle, A. Schultis)

19. No Handzzz (F. Raber, L. Haag, M. Siemer)

20. Monika (M. Prestel, N. Burbaum, K. Krehan)

21. Reitverein (O. Süß, J. Schäfer, Ch. Tittmann)

22. Flinke Flitzer (S. Paasch, J. Huck, H. Sommer)

23. Saufe, saufe, schlofe, schlofe (N. Stampfer, A. Hartig)

24. Uffbasse (J. + R. Steinhauser)

Wer das Event erst möglich gemacht hat:

  • Unsere Sponsoren Stellberg Wohnbaugesellschaft, PROXX, Braun Metall, ZfP Schreiber, Thomas Oehlbach, Eis Cristallo, Metzgerei Mayer, Getränke Oase, S&R Reisen sowie
  • alle fleißigen Helfern vor und hinter den Kulissen, Turnierleiter Pat und Hauptorganisator „Ode“.

PS: Hinweise über das Abbleiben unseres Pokals werden gerne entgegengenommen bzw. es gibt sicher eine Möglichkeit, ihn plötzlich wieder auftauchen zu lassen, ohne dabei gesehen werden zu müssen;-)

(Fotos von Niumaia Karavaki)

Besuch des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart

Zwischen dem 16.04-24.04.2022 fand ein besonderes Highlight für alle Tennisliebhaber statt: der WTA Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart! Im vergangenen Jahr fand dieser auf Grund der pandemischen Lage noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Um den Sportlern dennoch ein Mindestmaß an Normalität zu gewährleisten, bot die Porsche AG tennisbegeisterten Fans die Möglichkeit, ihr Foto zur Verfügung zu stellen, welches auf eine lebensgroße Pappe gedruckt wurde und in der Porsche Arena auf einem Sitz angebracht wurde, damit sich die Tennisgrößen nicht ganz so allein fühlen mussten. Auch unser Verein nahm mit seinen Jugendlichen an dieser tollen Aktion teil. Als Dankeschön stellten uns die Veranstalter des Turniers in diesem Jahr Freikarten zur Verfügung! Ein Teil unserer Kinder/Jugendlichen besuchten die Qualifikationsspiele des Turniers am Ostermontag, ein weiterer Teil durfte am 20.04. wahres Weltklasse-Damentennis bestaunen. Sie bekamen nicht nur die Nr. 1 der Welt, die Polin Iga Swiatek, zu sehen, sondern auch die amtierende US-Open-Siegerin Emma Raducanu, sowie die deutschen Spielerinnen Angelique Kerber und Laura Siegemund und Eva Lys, die sich mit einer grandiosen Leistung durch die Qualifikationsrunde ins Hauptfeld gekämpft hatte. Insgesamt waren das in 8 Stunden 5 Spiele auf höchstem Niveau. Hiermit möchten wir uns herzlich bei der Porsche AG bedanken, denn dieses Event werden unsere Kinder/Jugendlichen und deren Begleitung so schnell nicht vergessen!

In Skiunterwäsche zur Eröffnung

Etwas irritiert waren wir schon, als wir morgens am 9. April aus dem Fenster schauten und Schnee sahen. (Man erinnere sich, dass wir im Januar und Februar wegen der Coronazahlen unsere Après-Ski-Party absagen mussten. Da war von Schnee nix zu sehen. Das sollte wohl ein (April-)Scherz sein!). Bis zum Nachmittag war er zum Glück wieder geschmolzen, aber kühl blieb es.

Dick eingepackt – manche tatsächlich mit Skiunterwäsche und warmen Mützen ausgestattet – ließen wir uns aber nicht die Stimmung am Eröffnungstag vermiesen. Auf den Tennisplätzen selbst ging es noch verhalten zu. Am wenigsten ließen sich die Kinder vom Wetter beeindrucken. Sie zogen Bälle und roter Sand (oder Beachplatz) magisch an. Unsere Trainer Denis und Daniel hatten kaum eine Verschnaufpause bei dem Andrang. Auch ein paar Anfängern zeigten sie die ersten Kniffe mit dem Tennisschläger.

Die Erwachsenen widmeten sich lieber ganz dem Geschehen „neben dem Platz“, was schließlich auch einen hohen Stellenwert bei uns hat.

Der wärmste Ort war den Flammkuchenbäckern sicher. In der Küche richtete Karin Wurstsalatteller und Belegte. Der Pavillon für das Kuchenbüffet wurde kräftig vom Wind gebeutelt, aber hielt stand. Und für unsere Filzkugel-Bar wurden kurzerhand noch Heizpilze aufgetrieben, sodass sie auch noch bis in die Nacht hinein gut frequentiert war.

Unser Dank gilt dem Organisationsteam und den zahlreichen Helfern, durch die wir den Start der neuen Freiluftsaison wirklich gebührend feiern konnten. Jetzt fehlen nur noch angenehmere Temperaturen, damit wir uns auch wieder sportlich ausleben können. In den Fingern kribbelt es schon manchem.